bodySTYLE - Ernährungstipps bei sportlicher Betätigung...

veröffentlicht um 09.12.2015, 10:19 von Stefanie Wenk   [ aktualisiert: 09.02.2016, 08:13 ]
stefanie wenk ernährung sport tips

Essen müssen wir alle!

Low Carb, Low Fat, FdH, Vegetarisch oder der neueste Schrei Vegan! Jeder sagt was anderes und alle haben sie eine tolle Theorie zu der gesündesten und besten weise sich zu ernähren!

Klingt ja alles ganz logisch, 
aber schmeckt mir das denn auch? Vertrag ich es? 
Und was hab ich denn eigentlich für ein Ziel?

Das Thema Ernährung ist sehr komplex und vor allem sehr individuell!

 
Die meisten wollen von mir jedoch wissen, wie sie am besten abnehmen können, wie man denn das erreichte Ziel am besten haltet oder was sie vor und nach dem Training essen sollen!

Grundsätzlich halte ich nicht viel von Diäten, denn diese muss man ja auch mal beenden und dann sind bekanntlich nach nur kurzer Zeit wieder alle Kilos plus noch ein paar mehr auf den Hüften oder am Bauch und dann geht der Wahnsinn von vorne los!

Wichtig wäre es, die Ernährung grundsätzlich umzustellen und sich bewusst zu ernähren!
Dabei kann man sich auch ab und zu eine "Ungesunde Kleinigkeit" gönnen, ohne wieder von vorne beginnen zu müssen!
Auch für unseren Stoffwechsel ist eine Ernährungsumstellung wesentlich gesünder als eine Diät, weil dabei schaltet er auf den Verbrennungsmodus und nicht auf Sparflamme!

Es soll also einfach sein, wir wollen nicht hungern und schmecken sollte es natürlich auch!
Ok! nach meiner langjährigen Erfahrung mit ganz vielen verschiedenen Leuten, habe ich mit der Zeit einige einfache Grundregeln aufgestellt!

1. REGELMÄßIG ESSEN!!! 

Mindesten 3 Mahlzeiten, und diese möglichst jeden Tag um die selben Zeiten! Damit sich unser Körper darauf einstellen kann wann er das "Fettverbrennungsfeuer" entfachen soll!
Dabei darf das Frühstück am meisten Kalorien enthalten, wir haben schliesslich den ganzen Tag zeit diese zu verbrennen!

2. JE SPÄTER DER TAG DESTO WENIGER KOHLEHYDRATE!!!

Ja, die Sache mit den Kohlehydraten... da ist schon was dran!
Also, beim Frühstück darf es noch etwas mehr sein. Da muss man mit den Kohlehydraten noch nicht so sparen, wichtig wäre es aber trotzdem zumindest ein klein wenig Eiweiss dabei zu haben, wie z.B. ein Jogurt oder ein Ei!
Zu Mittag solltet Ihr die Beilagen (Kartoffel, Reis ect) zumindest zu hälfte vom Teller werfen!
Und am Abend gilt dann Kohlehydrate Tabu oder wenn es unbedingt sein muss nur eine klitzekleine Menge! Denn Nachts schalten wir auf Sparflamme und können daher die unnötigen Kalorien nicht komplett verbrennen sondern nur speichern!

3.  WASSER WASSER WASSER und WASSER!

Je mehr wir trinken desto besser! Mindestens 2 Liter ist hier die Vorgabe!

4. ICH ZÄHLE AUF GUTE QUALITÄT UND NACHHALTIGKEIT!

Bei Fleisch, Fisch und co. ist es mir sehr wichtig zu wissen woher es kommt!
Darum lieber ein paar Euro mehr ausgeben und wissen was man isst!

Wenn man regelmäßig Sport betreibt gilt übrigens das selbe, nur verbraucht man dann etwas mehr, vor allem Eiweisshaltiges, sonst haben unsere hart erarbeiteten Muskeln nicht genug Proteine zum regenerieren!
1-2 Stunden vor dem Training sollte eine gut verdauliche Mahlzeit gegessen werden und nach dem Training müssen die Speicher mit einer Portion Kohlehydrate aufgeladen werden, da reicht übrigens auch eine Banane!  

Wer diese 4 Regeln einhält wird sich mit Sicherheit bald sehr wohl fühlen und dabei gleichzeitig ein bisschen unnötiges Gewicht verlieren!

Lasst es euch schmecken!

Eure Stefanie 


YouTube wenk.fitness

Mehr Videos auf unserem wenk.fitness YouTube Kanal
 
facebook wenk.fitness

Besuche unsere Facebook Seite
mailto:fit@wenk.fitness
Du hast Fragen zu dieser Übung?
Du möchtest Dein Ziel erreichen?
Schreib mir einfach ein EMail
Like it? Share it!
Facebook Twitter LinkedIn Addthis

Comments